Umwälzpumpe Wuppertal OT Wuppertal KfW Sachverständiger

Die Umwälzpumpe - ein Effizienzexperte in Wuppertal

In vielen Häusern leisten vollkommen ungeregelte Dreistufen-Pumpen treue Dienste um uns das Haus warm zu halten. Diese Umwälzpumpen werden kaum beachtet, tragen aber in erheblichem Maße zu Ihrer Stromrechnung bei. Noch schlimmer kann es natürlich kommen, wenn der hydraulische Abgleich Ihrer Heizungsanlage nicht richtig durchgeführt wurde.

Bevor sie zum Heizungsbauer in Wuppertal gehen
fragen Sie einen KfW anerkannten Sachverständigen

Die Optimierung des Heizungssystems kann als Einzelmaßnahme, aber auch im Rahmen einer Effizienzhausmodernisierung durch die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) gefördert werden. Die KfW fördert Sie entweder mit einem Zuschuss zu den Baukosten oder aber bei größeren Maßnahmen auch mit einem zinsverbilligten Darlehen. Eigentlich lohnt sich solch eine Maßnahme am meisten, wenn es in Verbindung mit anderen Maßnahmen zur Effizienzverbesserung steht.

In der Wikipedia steht zu Umwälzpumpen

Energiesparende Umwälzpumpen Besonders energiesparende Umwälzpumpen (Hocheffizienzpumpen) mit einer selbsttätigen elektronischen Regelung bis herunter zu 5 Watt sind in der Anschaffung zwar teurer als konventionelle Umwälzpumpen mit 40–100 Watt konstanter Leistungsaufnahme. Durch den geringeren Strombezug ist eine Amortisation jedoch schon nach wenigen Jahren gegeben. Mittlerweile gibt es auch für Umwälzpumpen ein Energielabel. Da viele Pumpen während der Heizperiode in der Regel permanent mit konstant hoher Leistungsaufnahme in Betrieb sind, sind sie neben veralteten, schlecht isolierten Kühlgeräten die Hauptverursacher eines erhöhten Stromverbrauchs im Haushalt. Eine Heizungspumpe kann bis zu 20 Jahren in Betrieb bleiben. Bei einer Betriebsdauer von rund 7 Monaten jährlich (210 Tage = 5040 Stunden) benötigt eine alte Umwälzpumpe mit 85 bis 130 Watt Leistungsaufnahme 428–655 kWh an elektrischer Energie - eine geregelte Hocheffizienzpumpe (7–25 Watt Leistung) dagegen nur 35–126 kWh.[1] Wenn pro Heizperiode 400 kWh nicht verbraucht werden, spart eine Hocheffizienzpumpe bei einem Strompreis von 27 ct/kWh jährlich 108 Euro Energiekosten. Das sind 1.620 Euro bei einer angenommenen Betriebsdauer von 15 Jahren - Verzinsung und Strompreissteigerungen nicht berücksichtigt.

 

 

 

 

Ein Bausachverständiger vom Bauexperte Netzwerk ist immer in Ihrer Nähe.

Weitere wichtige Seiten:

Energieberatung in Wuppertal
Architekten in Wuppertal
Bausachverständige in Wuppertal
KfW anerkanter Sachverständiger in Wuppertal

Ihre regionalen Ansprechpartner in Wuppertal:


Bausachverständiger Spilker

Thorsten Spilker

 

Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

 

Uellendahler Str. 460

42109 Wuppertal

www.bauexperte-spilker.de

0176-5684 9754

Bausachverständiger Becker

Detlef Becker

 

Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

 

Meesmannstraße 1-3

44625 Herne

www.bauexperte-becker.de

0160 - 9492 2633

Bausachverständiger Born

Michael Born

 

Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

 

Waldweg 2

57489 Drolshagen

www.bauexperte-born.de

02761 - 941 9934

 

 

Bausachverständiger und Energieberater in Wuppertal

Energieberater in Wuppertal nennen sich viele. Aber wenn Sie einen Mehrwert beim Energieberater haben wollen, sollten Sie darauf achten, das Ihr Energieberater in Wuppertal ein von der KfW anerkannter Sachverständiger /Bausachverständiger ist.

Brandschaden in Wuppertal

Bei einem Brandschaden in Wuppertal sollte ein Unabhängiger Gutachter für Sie den Schaden aufnehmen Ihr Gutachter in Wuppertal hilft Ihnen beim Dschungel durch die Versicherungen. Er sagt Ihnen was bei der Hausversicherung, was bei der Hausratversicherung und welche Schäden bei der Haftprlichtversicherung zu melden sind. Damit Sie nach einem Brandschaden in Wuppertal nicht auch noch Nachteile bei den Versicherungen haben.

Hauskauf in Wuppertal

Wer in Wuppertal ein Haus kaufen will, sollte sich durch Bausachverständige beraten lassen. So manches kann schief gehen und es entstehen Bauschäden zum Beispiel durch eine Modernisierung. Was es kostet ein Haus so zu modernisieren, das ein Bauschaden nicht entstehen kann, kann Ihnen ein Bausachverständiger schon beim Hauskauf sagen.